Schaffen Sie Platz in Ihrem Kleiderschrank (und in Ihrem Kopf)

Fühlen Sie sich auch überfordert, wenn Ihr Schrank überfüllt ist? Nur ein Blick auf all diese Kleidungsstücke, jahreszeitlich gemischt, gehäuft, schlecht gefaltet, zerknittert, verborgen oder zu oft gesehen, kann einem Bauchschmerzen bereiten. Kleidungsstücke, die Sie nicht mehr anziehen werden oder bei denen Sie sich vorgenommen haben, sie wieder anzuziehen oder solche, in denen Sie schwimmen oder bei denen Sie alle Hoffnung aufgegeben haben, je wieder hineinzupassen. Und wissen Sie was? Das kann so nicht weitergehen! Stellen Sie sich dem Ungeheuer und nehmen Sie die berüchtigten Kleiderstapel in Angriff. Mit unseren Tipps ist es auch gar keine Hexerei. Sie werden sehen, wenn alles perfekt organisiert ist, macht es noch mehr Spaß, morgens den Kleiderschrank zu öffnen.
Tipp Nr. 1

Holen Sie alle Kleider aus Ihrem Kleiderschrank

Das ist die einzige Methode, um effizient auszusortieren und sich von Überflüssigem zu trennen. Man neigt dazu, jede Menge identische Sockenpaare zu sammeln und Halstücher mit seltsamen Mustern zu verwahren, die man schon seit Jahren nicht mehr getragen hat, ohne dass einem dabei bewusst wird, wie unglaublich viel Platz das alles einnimmt. Wenn man seinen Kleiderschrank komplett leer räumt und den Wäschestapel betrachtet, wird einem klar, dass man letztlich sehr viel mehr Kleidung besitzt, als man dachte (außerdem findet man so gerne Sachen wieder, von denen man dachte, dass man sie gar nicht mehr besitzt). Auf diese Weise vermeiden Sie, das x-te Paar schwarze Socken zu kaufen, da Sie jetzt wissen, dass Ihr Schrank schon voll davon ist.
Homepage article right image
Tipp Nr. 2

Sortieren Sie Ihre Kleidungsstücke nach dem 3-Stapel-Prinzip

  • Ein erster Stapel mit dem, was Sie oft und gerne tragen
  • Ein zweiter Stapel mit Stücken, die Sie selten tragen, aber trotzdem gerne mögen, oder an denen Erinnerungen hängen
  • Ein dritter Stapel mit Sachen, das Sie nie tragen (Fehlkäufe, ein Stil, der Ihnen nicht mehr gefällt, falsche Größen)
Jetzt, wo Sie einen besseren Überblick haben, können Sie Ihre Kleidungsstücke effizient und organisiert in den Schrank räumen.
Tipp Nr. 3

1. Stapel - Ordnen Sie nach Typ und Farbe

Ordnen Sie Ihre Kleidungsstücke nach Typ (Röcke / Kleider / Blusen / Mäntel usw.) und anschließend innerhalb jeder Kategorie nach Farbe: alle weißen Blusen zusammen, alle gemusterten Kleider zusammen usw. ... So erleichtern Sie sich das Erstellen von Outfits: Wenn Sie eine weiße Bluse zu einem Rock suchen, haben Sie sofort einen Überblick über alle verfügbaren Optionen!
Homepage article right image
Tipp Nr. 4

2. Stapel - Geben Sie Kleidungsstücke, die Sie nicht oft tragen, aber gerne mögen, eine Chance

Man sollte seinen Kleidungsstücken eine Chance geben, vor allem, wenn Sie an etwas Positives erinnern. Sie können sich zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Sie wieder einmal aussortieren, entscheiden, was Sie damit machen wollen.
Tipp Nr. 5

3. Stapel - Kleidungsstücke, die Sie nie tragen, sollten Sie verkaufen, verschenken oder recyceln

Trennen Sie sich von Kleidungsstücken, die Sie nicht oder nicht mehr tragen. Die Regel lautet, dass alles, was seit zwei Jahren nicht getragen wurde, wahrscheinlich nie mehr getragen wird.

Sie können sich überlegen, ob Sie diese Kleidungsstücke verschenken oder auf einer Website für Gebrauchtwaren verkaufen wollen. Das liegt ganz bei Ihnen, je nachdem, wie viel Zeit Sie zur Verfügung haben oder was Ihnen lieber ist.
Homepage article right image