Wussten Sie, dass es nicht nötig ist, Ihr Kleidungsstück in die Reinigung zu geben sofern es keine Flecken hat? Das Desinfizieren und Glätten können Sie nämlich ebenso gut selbst erledigen, zuhause wie auf Reisen. Einfach durch Dampf! Lesen Sie hier 5 gute Gründe für die natürliche und wirksame Wäschepflege mit Dampf bei Ihnen!
n°1

Warten Sie mit dem Glätten nicht, bis Ihr Kleidungs-stück schmutzig ist

Warum gehen Sie in die chemische Reinigung? Meist, um einem Profi ein empfindliches Kleidungsstück anzuvertrauen, das Sie aufgrund seines Materials nicht wagen, selbst zu bügeln, um die zerknautschten Fasern wiederzubeleben. Wussten Sie, dass Sie die Abstände zwischen diesen Besuchen verlängern können? Die modernen Textilien unseres hedonistischen, mobilen Lebensstils haben die Ära des Entknitterns eingeläutet. Mit Dampf lassen sich im Nu unschöne Falten aus einem Kleidungsstück entfernen, eine Bluse gründlich auffrischen, Ihr gesamtes Outfit einfach und wirksam auf Vordermann bringen.
Wie glätten und bügeln Sie vertikal mit Ihrem Bügeleisen?
Homepage article right
      image
n°2

Wählen Sie eine fasertiefe, natürliche Desinfizierung

Das tägliche Desinfizieren von Textilien und Gegenständen ist eine echte Herausforderung! Man weiß heute, dass zertifizierter Hochleistungsdampf wie der DMS von Laurastar in der Lage ist, 99,9 % aller Viren und Bakterien abzutöten, also Materialien zuverlässig und ohne Chemikalien zu desinfizieren. Zugleich vertreibt er schlechte Gerüche, insbesondere im Haus von Vorhängen und Kissen, aber auch z.B. aus Motorradhelmen usw.
Töten Sie Viren und Bakterien im Handumdrehen
Homepage article right
      image
n°3

Verwenden Sie weniger Chemikalien

Sie möchten Ihren Gebrauch umwelt- und potentiell gesundheitsschädigender chemischer Produkte einschränken? Die normale chemische Reinigung verwendet Löse- und Reinigungsmittel, um Fett und Schmutz zu entfernen. Einige dieser Lösemittel sind synthetisch, wie z.B. Perchlorethylen (oder PCE), das sich als gesundheits- und umweltgefährdend erwiesen hat.

Es gibt eine natürliche Möglichkeit der Wäschepflege ohne Chemikalien: den Dampf! Er ist für sämtliche Textilien geeignet und ideal für Kleidungsstücke, die keine Flecken aufweisen. Die tiefenwirksame Wäschepflege mit dem Dampfglätter oder der Dampfbügelstation stellt eine praktische und schonende Alternative dar: Die Fasern werden dauerhaft desinfiziert, aufgeplustert und verjüngt. Sie sehen wieder wie neu aus.

n°4

Sparen Sie Zeit und Geld

Sie haben keine Zeit, Ihre Sachen in die Reinigung zu bringen und lange zu warten, bis Sie sie wieder anziehen können? Oder Sie möchten einfach nur Ihre Reinigungskosten senken? Durch die Dampfreinigung zuhause sparen Sie Zeit im Vergleich mit der Maschinenwäsche oder dem Reinigungsbesuch. Da sie mobil ist, können Sie sie jederzeit und überall in wenigen Minuten durchführen, ob zuhause schnell noch vor dem Ausgehen oder auf Reisen im Hotel.
Entdecken Sie Ihre neue Routine
Homepage article right
      image
n°5

Entscheiden Sie sich für Nachhaltigkeit

Sie möchten Ihren ökologischen Fußabdruck verringern? Durch die Dampfreinigung können Sie weniger Maschinenwäschen anstellen und die Lebensdauer Ihrer Kleidungsstücke verlängern (siehe: „Das Prinzip der Slow Fashion verstehen und anwenden“). Das längere Tragen seiner Kleidung bedeutet auch, die Ressourcen und Rohmaterialien zu schonen, also Verschwendung vorzubeugen. Außerdem setzen Sie auch auf mehr Nachhaltigkeit, wenn Sie sich für einen Anbieter entscheiden, der sich durch hochwertige Geräte ohne geplante Obsoleszenz und mit 10-jähriger Reparaturgarantie auszeichnet.
Mehr darüber erfahren
Homepage article right
      image
Praxis-Bonus

Welche Kleidungsstücke vertragen Dampf?

Es gibt Kleidungsstücke, die nie in die chemische Reinigung gegeben werden dürfen und andere, die immer dorthin müssen. Um bösen Überraschungen vorzubeugen, schauen Sie sich das Pflege-Etikett genau an. Trägt es einen Kreis? Dieses Symbol bedeutet „professionelle Reinigung“, also die chemische. Die Buchstaben F und P beziehen sich auf die zu verwendenden Lösungsmittel. Achten Sie auch auf die durchgekreuzte Wäschewanne, sie bedeutet, dass dieses Kleidungsstück weder in der Maschine noch per Hand gewaschen werden darf.

Dampf erlaubt
  • Kleidung auf Acetat-Basis, Seide, Viskose, Polyester und andere empfindliche Stoffe
  • Mäntel und Jacken
  • Stücke mit komplizierten Falten oder empfindlichen Nähten
  • Stoffe mit spezieller Ausrüstung (z.B. für mehr Steifigkeit)
  • Möbelstoffe
Dampf nicht erlaubt
  • Glattleder oder Kunstleder
  • Wildleder
  • Federn
  • Kleidungsstücke mit PVC, wie etwa Daunenjacken
  • Kleidung, die mit Perlen verziert ist (weil diese schmelzen könnten)

Welches Laurastar ist das richtige für Sie?